Zertifizierung durch dritte

Zurück zur liste
Dual Fluid System
Certification manual
Certification manual
Technical Certification Rules

ANWENDUNGSBEREICH DES PROGRAMMS

Der Anwendungsbereich des Eurovent Certified Performance (ECP)-Programms für Dual Fluid System (DFS) gilt für Systeme mit einer Kühlleistung von mehr als 12 kW, die als Kombination von Außen- und Wärmeübertragungseinheit gemäß den Prüfgrenzen deklariert und veröffentlicht werden. Sie werden in reinen Kühlsystemen, reinen Heizsystemen und reversiblen DFS-Systemen verwendet. 

Wärmerückgewinnungsgeräte sind in den Geltungsbereich einbezogen, die Wärmerückgewinnungsfunktion wird jedoch nicht zertifiziert. 

Das Programm deckt alle DFS-Systeme aus der Standardproduktion mit einer Kühl- und Heizleistung unter Standardbedingungen ab, wie in der nachstehenden Tabelle angegeben.

Tabelle 1: Prüfgrenzen für zertifizierte Anlagen

Leistung  Anzahl der angeschlossenen Innengeräte
Horizontal kanalisiert     Kassette     Wandmontage Aufgehängte Decke
12 <  P <  30 kW (in beiden Betriebsarten) 4 4 / /
30 (in einer Betriebsart) ≤ P < 50kW (in beiden Betriebsarten)  6 4 6 6
50 (in einer Betriebsart) ≤ P < 100 kW (in beiden Betriebsarten)  6 4 6 6

 

Den vollständigen Programmumfang und die Ausschlüsse entnehmen Sie bitte den Technischen Zertifizierungsregeln.

PRINZIP DER ZERTIFIZIERUNG FÜR ALLE

Wenn ein Unternehmen am Programm für DFS-Systeme teilnimmt, müssen alle DFS-Außengeräte, die der Antragsteller/Teilnehmer im Rahmen des Programms mittels Papier- oder elektronischem Katalog, Preisliste oder Software bei Endnutzern, Planern, Handelsunternehmen und Bauunternehmern bewirbt, zertifiziert werden. Dies geschieht in Übereinstimmung mit den Technischen Zertifizierungsregeln und schließt alle Modelle der modularen Produktreihen ein. Für das DFS-Programm gilt die im Zertifizierungshandbuch definierte Anforderung der Zertifizierung für alle.

PRODUKTTYP

Die Dual Fluid Systeme des DFS-Programms können nur zum Heizen, nur zum Kühlen oder zum Heizen und Kühlen in Gebäuden eingesetzt werden. Die Geräte können in einem breiten Spektrum von Wohn- und Gewerbeanwendungen eingesetzt werden.

Ein Dual-Fluid-System ist definiert als ein System, das eine Invertertechnologie verwendet, um das Kältemittelvolumen eines Kaltwassersatzes für das Außengerät und das zirkulierende Wasser für die Innengeräte zu regeln. Bei den für das Programm in Frage kommenden Kältesystemen handelt es sich um luftgekühlte Systeme.

Außen- und Innengeräte sind über einen Wärmetauscherregler miteinander verbunden. Der Wärmetauscherregler steuert das Außengerät auf der Grundlage des Bedarfs der Innengeräte. 

Bei den Innengeräten kann es sich um verschiedene Typen handeln, darunter:

  • Kassette
  • Kanalisiert
  • Wandmontage
  • Aufgehängte Decke. 

ZERTIFIZIERTE LEISTUNGEN

Die folgenden Leistungsmerkmale sind zertifiziert:

Nominale Effizienzen

  • Außenkühlleistung bei Standardbedingungen
  • Heizleistung im Freien bei Standardbedingungen
  • Energie-Effizienz-Verhältnis (EER) bei Kühlung
  • Leistungskoeffizient (COP) beim Heizen
  • LRcontminc und CcpLRcontminc (optional)
  • LRcontminh und CcpLRcontminh (fakultativ)

Saisonale Effizienzen für Kühlung

  • Pdesignc
  • SEER für jedes angegebene Klima
  • ηsc
  • Hilfsaggregate (Pto, Pck.) für den Kühlbetrieb
  • Teillasten (Kapazitäten & Effizienzen)

Saisonale Effizienzen für Heizung

  • Pdesignh
  • SCOP für jedes angegebene Klima
  • ηsh
  • Klima Hilfseinrichtungen (Pto, Pck, .), Heizbetrieb
  • Teillasten (Kapazitäten und Wirkungsgrade), für jedes angegebene Klima

Akustik

  • Schallleistungspegel im Kühl-/Heizbetrieb
  • Schallleistungspegel beim Heizen (nur für reversible DFS)
    • Kassettengeräte: A-bewerteter Gesamtschallleistungspegel an der Außen-/Innenseite
    • Kanalisierte Geräte: A-bewerteter Gesamtschallleistungspegel, der von der Luftleitung abgestrahlt wird.

Bewerben Sie sich für das Dual Fluid System Programm.

Siehe verwandte Artikel