Homepage

Bitte wählen Sie ein Programm in der Liste unten, um seine Merkmale zu kennen.

  Die zertifizierten Produkte sehen


 
Umfang des programms

Dieses Zertifizierungsprogramm gilt für luftgekühlte und wassergekühlte Dachlüfter einer Leistung bis 100 kW. Es besteht auch die Möglichkeit, Zertifikate für Modelle einer Heiz- oder Kühlleistung von 100 kW bis 200 kW zu erhalten.

Mit Gasbrennern zum Heizbetrieb ausgestattete Dachlüfter sollten nur als Kühleinheiten zertifiziert werden.

Definitionen

Dachlüfter
Eine Dachlüftereinheit umfasst die folgenden Elemente

  • Komfort-Klimagerät
  • Im Werk montierter Dachlüfter (PU, packaged unit)
  • Gemeinsamer Geräterahmen
  • Klimagerät mit Direktverdampfung
  • Luftgekühlter Kondensator mit Axialventilator (in luftgekühlten Dachlüftern) oder wassergekühlter Kondensator (in wassergekühlten Dachlüftern)
  • Für kontinuierlichen Außenbetrieb ausgelegt. Um einen senkrechten Luftfluss zu erzielen, ist auch die Installation auf einem Dachaufsatz möglich.
  • Durch eine Rohrleitung strömt die Warm- oder Kaltluft ein

Basismodellgruppen (BMG)
Diese Gruppen umfassen Geräte, die sich in folgenden Punkten im Wesentlichen gleichen:

  • Funktionsweise und Einsatz (Beispiel: nur zur Kühlung)
  • Grundkomponenten (Ventilatoren, Wärmetauscher, Kompressoren und Motoren)
  • Leistungsdaten (die Leistungen weichen um nicht mehr als 5% voneinander ab)

Messdaten und Nenndaten
Alle Definitionen stimmen mit den Definitionen der EN-Norm 14511 (2013) überein.

 
Testanforderungen

Die Standard-Nenndaten sind unter den Standardbedingungen gemäß dem folgenden Abschnitt zu bestimmen. Sie sollten alle Standard-Nenndaten durch Tests bestätigen, die gemäß folgenden Normen auszuführen sind:

Leistungstests
EN 14511 (2013)
: „Klimageräte, Flüssigkeits-Kühlsysteme und Wärmepumpen mit elektrisch angetriebenen Kompressoren zum Heizen und Kühlen von Räumen”.

Akustische Tests
EN 12102:
„Klimageräte, Flüssigkeits-Kühlsysteme Wärmepumpen und Entfeuchter mit elektrisch angetriebenen Kompressoren zum Heizen und Kühlen von Räumen. Messung von durch die Luft übertragenem Lärm – Bestimmung des Schallleistungspegels”.

Bewertungsanforderungen

Verifizieren Sie die von den Herstellern geforderten Leistungs-Nennwerte durch Tests in einem unabhängigen Eurovent-Labor oder einem angeschlossenen Labor (siehe IV.3). Dachlüfter sind unter spezifischen Bedingungen zu testen und zu bewerten, die den tatsächlichen Betriebsbedingungen möglichst nahe kommen. Bitte befolgen Sie bei den Tests folgende Vorgaben:

  • Installieren Sie das Testgerät gemäß den Herstellerangaben mit senkrechtem oder waagerechtem Luftfluss.
  • Der Luftfluss im Innenbereich ist im Zusammenhang mit der Kühlleistung in der Einheit m3/h/kW anzugeben. Der Flusswert sollte zwischen 170 und 210 m3/h/kW liegen.
  • Verwenden Sie zur Bewertung der Nenndaten keine Frischluft – weder zur Heizung noch zur Kühlung.
  • Richten Sie sich bei der Herstellung der Betriebsbedingungen bitte nach Tabelle 2.
  • In der EN-Norm 14511 finden Sie die zulässigen Abweichungen von den Einstellwerten.
  • Sie sollten die Tests ohne Mischklappe ausführen.
  • Stellen Sie die vom Hersteller angegebene Luftfluss-Nennrate ein und messen Sie den sich ergebenden externen statischen Druck (ESP). Dieser Druck sollte größer sein als der in Tabelle 1 angegebene Mindestwert. Falls Sie Ihr Gerät ohne installierten Luftfilter testen, sollten Sie den externen statischen Mindestdruck um 10 Pa erhöhen.

Tabelle 2: Betriebsbedingungen zur Standardbewertung

  

AUSSENSEITE

INNENSEITE

  

Einströmende Luft °C

Einströmende Luft °C

Wasser °C

  

Trockenkugel

Feuchtkugel

Trockenkugel

Feuchtkugel

Einlass

Auslass

Kühlung

27

19

35

24

30

35

Heizung

20

15 max.

7

6

20*

 

SCHALL**

27

19 (+/- 2)

20-35

-

30

35

* Verwenden Sie für zum Kühlbetrieb bestimmte Geräte die Wasserflussrate, die Sie im Test unter den Standard-Bewertungsbedingungen der Kühlung erhalten.

** Arbeiten Sie mit dem gleichen Luftfluss und dem gleichen verfügbaren Druck des thermischen (Heiz-/Kühl-) Tests .

Eigenschaften zur zertifizierung

Energy Efficiency Classification

The purpose of ECC Energy Efficiency Classes is to simplify the selection of the best units for each type of Rooftops. The classification is entirely voluntary, not related to any European Directive. The energy efficiency of Rooftops is designated by "ECC Class A" or "ECC Class B" in catalogues and in the ECC Directory of Certified Products. Based on existing units presented to ECC the following limits between classes are defined:

ECC Energy Classification of Air-cooled Rooftops - cooling mode

ECC Energy
Efficiency Class

Rooftop units

A

3.00 < EER

B

3.00 ≥ EER > 2.80

C

2.80 ≥ EER > 2.60

D

2.60 ≥ EER > 2.40

E

2.40 ≥ EER > 2.20

F

2.20 ≥ EER > 2.00

G

2.00 ≥ EER

ECC Energy Classification of Water-cooled Rooftops - cooling mode

ECC Energy
Efficiency Class

Rooftop units

A

4.40 < EER

B

4.40 ≥ EER > 4.10

C

4.10 ≥ EER > 3.80

D

3.80 ≥ EER > 3.50

E

3.50 ≥ EER > 3.20

F

3.20 ≥ EER > 2.90

G

2.90 ≥ EER

ECC Energy Classification of Air-cooled Rooftops - heating mode

ECC Energy
Efficiency Class

Rooftop units

A

3.40 < COP

B

3.40 ≥ COP > 3.20

C

3.20 ≥ COP > 3.00

D

3.00 ≥ COP > 2.60

E

2.60 ≥ COP > 2.40

F

2.40 ≥ COP > 2.20

G

2.20 ≥ COP

ECC Energy Classification of Water-cooled Rooftops - heating mode

ECC Energy
Efficiency Class

Rooftop units

A

4.70 < COP

B

4.70 ≥ COP > 4.40

C

4.40 ≥ COP > 4.10

D

4.10 ≥ COP > 3.80

E

3.80 ≥ COP > 3.50

F

3.50 ≥ COP > 3.20

G

3.20 ≥ COP

 

Symbols used in the directory

 Pc

Cooling Capacity

 Pe(c)

Power input in Cooling mode 

 EER

Energy Efficiency Ratio 

 Ph

Heating Capacity 

 Pe(h)

Power input in heating Mode

 COP

Coefficient of Performance 

 MPS

 Main Power Supply

 Lwo Env

 A-Weighted sound power level outside

 Lwi Duct

 A-Weighted sound power level in supply duct

Classification of equipment

Programme

Heat rejection

System

Operation

Rooftop

RT

Air source

A

Packaged

P

Cooling Only

C

Reference documents


Certification Manual 14th (Decembre 2017)
Referenzunterlagen


OM-13-2018


RS-6/C/007-2018


Guideline - Integration of prEN14511-2018